5. Oktober 2017

Eine Gartenreise die ist schön.. Garten Nr. 5 - Beete von Piet Oudolf im Maximilianpark / Hamm - Teil 2


Da es im Maximilianpark gleich zwei Beetbereiche gab, die Piet Oudolf gestaltet hat, gibt es hier auch zwei Teile. In Teil 1 berichtete ich euch von einer mir noch unbekannten Art der Gestaltung, was den Gartendesigner betrifft, während das Beet, von welchem ich euch heute Bilder zeigen möchte, Piet Oudolf ist, wie man ihn meist kennt. Magenda, Dunkelrot, Violett & Gräser. Große Bereiche einer Staudenart, so dass immer ein Blütenmeer entsteht. 

















Besonders gefiel mir der Abschluß des Beetes mit einem überhängenden Gras, so dass das Beet in die Landschaft integriert wird.


Damit beende ich meine Gartenreise. Ich hoffe, sie hat euch gefallen! Welchen der fünf Gärten mögt ihr besonders?
Und welchen Garten sollte ich mir das nächste mal unbedingt anschauen?

Eure Tatjana <3

Hier geht es zu allen Gärten der Gartenreise: KLICK

No Comments Yet, Leave Yours!

Katharina hat gesagt…

Hallo Tatjana,
das sind wirklich Beete wie man sie von Piet Oudolf erwartet und das im besten Sinne. Es sind wirklich üppige Blütenmeere, die sich da entfalten. Ich kann nicht sagen, welcher Garten mir am bestens gefallen hat, schön waren sie einfach alle.
Liebe Grüße
Katharina

Loretta Niessen hat gesagt…

Liebe Tatjana,
das sind die Blütenmeere, die man endlos anschauen kann. Wunderschöne Bilder.
Viele Grüße
Loretta

Wiesenknopf schreibselei hat gesagt…

Ja, dort könnte man endlos lange bleiben :)
Euch ein schönes Wochenende!
LG, Tatjana

Wiesenknopf schreibselei hat gesagt…

Ich könnte jetzt auch nicht mehr sagen, welchen ich am schönsten fand. Sie haben alle ihre Besonderheiten. :)
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Tatjana