27. Mai 2017

Fürstenfelder Gartentage - von Stauden, Baumhäusern und einem Kloster

Gerade sind in meinem Geburtsort, Fürstenfeldbruck, die Fürstenfelder Gartentage. Und ich schaffe es tatsächlich aktuell dazu zu schreiben.
Dank des schönen Wetters waren wir bereits am Eröffnungstag dort und was soll ich sagen?
Sie sind tausendmal besser als jede Indoor-Gartenmesse. Dafür, dass sie nur eine halbe Stunde von unserem Wohnort entfernt sind, erstaunt es mich doch, dass ich bis jetzt noch nicht dort war.



Der Eintrittspreis von 9 Euro pro Person (Kinder bis 12 frei) ist aufjeden Fall gerechtfertigt. 
Die Veranstaltung läuft vom 25. - 28. Mai 2017,
das Gelände ist sehr gross (260 Aussteller und 14 Schaugärten) und für jeden ist was dabei.




Kinder können auf dem Spielplatz turnen, es gibt einen Springbrunnen, eine grosse Wiese mit bereitgelegten Bällen, Federbällen und Holzstelzen und hier und dort gibt es Eis zu kaufen.


Apropos Essen, für das leibliche Wohl wird hier wahrhaftig gesorgt. Von Kuchen bis zur Bratwurst, von Vegan bis Vegetarisch, von Kaffee bis zum Aperol Spritz oder einem Smoothie gab es recht viel Auswahl. Sogar Obstplatten wurden angeboten.


Aber nun zum Wichtigsten Teil, dem der Pflanzen.
Viele Gärtnereien bieten ihre Pflanzen an (im Gegensatz zur Messe Garten München) und die Gartendeko kommt natürlich auch nicht zu kurz.




Wir sind gegen 15 Uhr gekommen und mussten etwas länger nach einem Parkplatz suchen. Daher empfehle ich die öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn Fürstenfeldbruck) oder das Rad, wenn man in der Nähe wohnt.

Am Donnerstag (Feiertag) war es zudem sehr voll. Besser vormittags kommen oder erst später (17 Uhr etwa), dann wird es wieder leerer.. Ob  vormittags weniger los ist, weiss ich allerdings nicht.

Am besten hat mir der Stand vom Orchideen-Stammtisch gefallen:


Dort habe ich auch mein Geum erstanden. Hat zwar nichts mit Orchideen zu tun, aber gab es trotzdem. Es wurde sogar gehandelt..

Mein Sohn hätte am liebsten das Bambus-Baumhaus mitgenommen:


Gleich neben der Veranstaltung ist das schöne Kloster Fürstenfeld:


Es lohnt sich also aufjeden Fall.


Euch ein schönes und sonniges Wochenende!

Eure Tatjana <3