21. April 2018

Topfpflanzen für die Terasse


Na, was macht ihr so bei dem schönen Wetter? Die Tulpen blühen nun endlich und dieses Jahr alle gleichzeitig! Ich schaue den Pflanzen beim Wachsen zu und damit ich nicht verrückt werde, widme mich aber lieber der Terassenbepflanzung. Also Topfpflanzen, Kübel, welche Farben und Formen passen zusammen.. Es ist unglaublich spannend, im Gartencenter die Blumen auszuwählen, die einem gefallen und welche zusammen harmonieren. Das Schöne ist: sie blühen jetzt schon und ich muss nicht mehr warten!
Da ich fast nichts da habe, habe ich mich auch nach Pflanzgefäßen umgeschaut und wurde bei Pflanzen-Kölle fündig. Dort kann man auch online bestellen, was sehr praktisch ist, wenn man kein Auto zur Verfügung hat.
Vorteil des Gartencenters: es gibt dort neben Stauden, Kräutern und Gehölzen eben auch alles, was man dafür benötigt. Also Erde, Dünger, Ansaathilfen, Gartenmöbel, Grill, Tierzubehör usw.

Besonders angetan haben es mir die Töpfe in der Farbe taupe. Davom habe ich gleich mehrere gewählt plus einen mit Korbgeflecht (Pflanzschale Drypot) und einen ganz schicken: eine Blumenspindel im Barockstil, welche trotz der Grösse (Durchmesser 40 cm) nur 4,99 Euro kostet.

Dann noch einen Blick in die Staudensparte, da musste die Nachtkerze "Siskiyou" auch mit. Diese ist schneckenresistent und blüht wunderschön. 
Interessanterweisse kann man hier nur immer mindestens 3 Stück einer Sorte bestellen, was anfangs etwas befremdlich ist, aber an sich Sinn macht. Denn meist schaut eine Staude alleine im Beet recht mau aus und macht nicht wirklich was her. Drei zusammen gepflanzt schon. Also bestellt und gevorfreut..

Bereits zwei Tage später kam das Paket an, bzw zwei Pakete: eines mit den drei Stauden und ein grosses mit den Kübeln.
Die Pflanzen wurden sehr schonend in einer Dreierbox geliefert, so dass sie unversehrt blieben. Nachteil: Plastikverpackung.
Die Qualität: sehr gut.



Die Töpfe sehen auch gut aus, wie abgebildet. Einen kleinen Nachteil gibt es: wenn man so faul ist, wie ich, und keine Lust hat nachzumessen, welcher Topf wie groß ist, dann kann es schon mal passieren, dass einer größer ausfällt, als man sich das vorgestellt hat. Also lieber ausmessen! ;)
In meinem Fall war es nicht weiter schlimm, da ich vor hatte zwei Clematis in einen Topf zu pflanzen. So haben sie zusammen mit den Nachtkerzen nun prima Platz zum wachsen. Und auf meiner Terasse ist ja viel Platz.

Also noch schnell torffreie Erde geholt und die Pflänzchen eingesetzt.
Tipp: Es sollten sich Löcher auf dem Boden der Töpfe befinden, damit es keine Staunässe gibt.



Die blauen Veilchen und Vergissmeinnicht hat sich mein Sohn ausgesucht.




Zu Blumenspindel im Barockstil passen wunderbar weiße Blumen. 


10 % auf alles:

Wenn ihr mögt: ich habe hier noch einen Rabattcode, bei dem ihr 10% Rabatt auf alles im Onlineshop bekommt: ARFR-10
Er gilt bis zum 22.04.18!


Eure Tatjana <3
MerkenMerken

17. April 2018

Magnolie du Wunderschöne..


Magnolie, du Wunderschöne! Mein Lieblingsbaum blüht gerade wieder genau vor meinem Fenster.. Zuhause vor dem Fenster genauso wie in der Arbeit. Da kitzelt es mich natürlich in den Fingern und ich muß ein paar Bilder machen. Diese sind von den Magnolienbäumen im Innenhof der Technischen Uni München.. 



Tulpenmagnolien (oben) sowie Sternmagnolie blühen jetzt, Mitte April, für ca. 2 Wochen und zeigen sich von ihrer schönen Seite..
Der Baum wächst sehr langsam, daher ist er auch für kleine Gärten ideal.
Ich konnte bis jetzt beobachten, dass er ca. 10 cm im Jahr wächst. Belehrt mich eines besseren, wenn es anders ist.
Man sollte sie auch nicht schneiden, dann ist sie schwer beleidigt.
Der Standort sollte sonnig sein aber mit feuchtem Boden, am besten sauer.
Halbschatten geht auch, aber dort bekommt sie wesentlich weniger Blüten.





Eure Tatjana <3

12. April 2018

Schneller & einfacher Apfelkuchen, der lecker schmeckt :)



Was gibt es besseres, als einen guten Apfelkuchen mit einer Portion Sahne? 
Heute habe ich ein einfaches, aber gutes Rezept für euch:

Zutaten für eine 28cm-Kuchenform:

125g Zucker
125g Butter, zimmerwarm
3 Eier
200g Mehl
1 Pk. Backpulver
1 EL Milch
1/2 Fläschen Zitronenaroma (oder Zitronensaft einer Zitrone)
2-3 Äpfel (je nach Größe)

Puderzucker

Zuerst den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Die Äpfel schälen und vierteln.
In einer Schüssel den Zucker mit der Butter verrühren und die Eier dazugeben. Weiterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen und zum Teig geben. Die Milch und das Zitronenaroma hinzufügen und alles vermischen bis ein schöner Teig entstanden ist.
Diesen in eine gefettete Form geben und die Äpfel darauflegen.
Für 40-50 Minuten in den Ofen schieben.
Abkühlen lassen vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Fertig!

Eure Tatjana <3




10. April 2018

Schöne Staudenkombinationen für das Beet im Garten

Kennt ihr das auch? Man hat ein Beet mit Blumen bepflanzt, aber irgendwie schaut es nicht so aus, wie es soll. 
Oder du hast einfach keine Idee, was dir gefallen könnte?

Auf meinen Gartenreisen habe ich mir immer wieder Inspirationen geholt, die ich hier mit Ihnen teilen möchte:


Eine schöne Pflanzkombination für den Hochsommer ist Sonnenhut (Rudbeckia) mit Chinaschilf (Miscanthus sinesis), zb ein niedrigeres silbernes wie die Sorte "Hermann Müssel".
Beides Pflanzen, die frischen, vollsonnigen Boden mögen. (Insel Mainau im August):

 


Ein bezauberndes Sommerpärchen sind der weiße Scheinsonnenhut (Echinacea Alba) mit der Blauraute (Perovskia). 
Der Standort hierfür sollte vollsonnig und trocken sein:


 


Der Kaukasus-Gamander (Teucrium hircanicum) blüht den ganzen Sommer unermüdlich. Hier mit Zierlauch (Allium spaerocephalon), und dem Federgras (Stipa tenuissima).
Der Boden sollte trocken sein plus viel Sonne:


 


Das Lemongrün der Steppen-Wolfsmilch (Euphorbia seguieriana ssp.niciciana) harmoniert gut mit dem Hellblau der Blauraute (Perovskia). Dazwischen können Gräser wie Stipa gigantea gesetzt werden und Frauenmantel (Nepeta "Walkers Low) sowie Palmlilie (Yucca filamentosa).
Auch hier müsst ihr nach dem ersten Jahr nicht mehr giessen. Gesehen im Sichtungsgarten Weihenstephan:




Etwas schattiger mögen es die Elfenblume (Epimedium), das Purpurglöcken (Heuchera "Frosted Violet") und die Myrtenaster (Aster ericoides "Weißer Zwerg"). Sie gedeien im Halbschatten besonders gut.
Man beachte die besondere Blattfarbe und -form:




Hast du schon mal diese Kombination versucht?
Bergenia mit Lampenputzergras (Pennisetum).
Eine sehr kontrastreiche Pflanzung.
Die Bergenie blüht im Frühling rosa und ihre Blätter haben im Herbst eine schöne Rotfärbung.
In den Wintermonaten auch sehr schön anzusehen, da wintergrün. Am besten man schneidet das Lampenputzergras erst im März herunter:




Oder du suchst Pflanzen für eine halbschattige Ecke mit frischen Boden, der nicht austrocknet? Eine interessante Kombination vom Gartendesigner Piet Oudolf ist Indianernessel (Monarda "Blaustrumpf") zusammen mit der Septemberkerze (Cimicifuga "Brunette") und Fetthenne (Sedum "Matrona").
(Gesehen im Pensthorpe Park, England):



Eure Tatjana <3

MerkenMerken

4. April 2018

Saftigster Nusskuchen ever, ever, ever! Mit vieeel Schokolade und ohne Mehl.


Lange war ich auf der Suche nach einem sehr saftigen Nusskuchenrezept. Letztens hatte ich dann in einem Cafe einen gegessen, der mit einer dicke Schokoschicht überzogen war und dachte mir, so mache ich das auch.

Ich nahm einfach den Boden des Preiselbeerkuchens und meine Lieblingsschokoglasur und BÄHM! Das war er. Der ultrasaftige Nusskuchen mit dicker Schokoglasur.. mmh... lecker!

Hier ist das Rezept für einen Kuchen mit 26-28 cm Durchmesser:

200g Butter, zimmerwarm
200g Zucker
6 Eier
1 Schuß Rum (wer möchte)
100g Kinderkakao (kein Backkakao)
250g gemahlene Haselnüsse
1 Pk. Backpulver

300g Bitterschokolade
140g Butter
6 EL Sahne

Backofen auf 175 Grad (Heißluft) vorheizen.
Die Butter und den Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Eier trennen und die Eigelbe einzeln nacheinander unterrühren. Den Schuß Rum (wer mag) dazugeben.
In einer zweiten Schüssel den Kinderkakao, die Haselnüsse und das Backpulver mischen und in den Teig rühren.
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Form einfetten und den Teig hineingeben. Für 45 Minuten in den Ofen schieben und anschließend abkühlen lassen.

Für die Glasur die Bitterschokolade zerkleinern und mit der Butter und der Sahne in einem kleinen Topf erhitzen bis alles geschmolzen ist. Ab und zu dabei umrühren. Jetzt nimmst du den Topf vom Herd und lässt die Glasur ein bischen abkühlen bis sie dickflüssig ist.

Mit einem Löffel diese nun auf den Kuchen geben und an den Seiten etwas herunterlaufen lassen.

Die Glasur etwas abkühlen und fest werden lassen.

Fertig!

Lasst es euch schmecken! :)

Eure Tatjana <3