17. Dezember 2017

Linzer Plätzchen - Rezept zum Backen


Ups, schon der dritte Advent.. So schnell vergeht die Zeit! Nur noch eine Woche bis Weihnachten. Für alle, die wie ich, erst im Dezember mit dem Plätzchen backen anfangen (am liebsten an den Adventssonntagen) habe ich ein weiteres leckeres Rezept:

Wenn ihr Linzer Torte mögt, dann dürften die Plätzchen dazu genau das richtig für euch sein. Sie schmecken nämlich genau so, nur dass sie etwas zarter sind. Sie zergehen praktisch auf der Zunge.

Und so gehts:

Zutaten:

140g Butter
50g Puderzucker
150g Mehl
100g Haselnüsse gemahlen
1 gehäuften TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
1 EL Kakaopulver
Pflaumenmus (oder andere Marmelade)
Mehl zum Ausrollen

Die Butter rührst du mit dem Puderzucker cremig, mischt in einer zweiten Schüssel die restlichen trockenen Zutaten zusammen (Mehl, Haselnüsse gemahlen, Zimt, Nelkenpulver, Kakaopulver) und gibst sie zur Butter und dem Puderzucker. Schön durchkneten bis ein Teig entsteht. Ist er zu klebrig, noch etwas Mehl hinzufügen.

Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

Mit Mehl ausrollen und ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen mit einem Loch in der Mitte versehen (habe ich mit einem Apfelkernausstecher gemacht) und ab in den Ofen damit.
Für ca. 10 Minuten backen bis sie ganz leicht gebräunt sind.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Nun kannst du das Pflaumenmus auf die Plätzchen ohne Loch streichen und jeweils eines mit Loch darauf setzten. Benutzt du eine andere Marmelade, ist sie evlt. zu fest und lässt sich erst gleichmäßig verstreichen, wenn du sie kurz warm gemacht hast (Mikrowelle geht auch).

Fertig :)




Heute gibt es zudem Live-Bilder von Putzi, meinem zweiten Kaninchen.

Hier ein Bild von gestern, heute sieht es in etwas genauso aus (10.33 Uhr):


Später gibt es noch mehr Bilder. Sofern sie Lust hat in den Schnee zu gehen ;)

Sie ist etwas größer als Minka, aber sehr schüchtern und vorsichtig. Trotzdem begrüßt sie mich mittlerweile mit einem Nasenstupser. Aber wehe, man berührt ihr Fell, dann ist sie ganz schnell weg. Sie ist eines von mehreren Kaninchen, die mal bei einem Züchter in Boxen ihr dasein fristeten. Als dieser wegen eines Umzugs alle an einen Schlachter verkaufen wollte, hat Anna, eine Tierliebhaberin, sie davor gerettet und ihm abgekauft. Genau zu der Zeit habe ich einen neuen Spielgefährten für Minka gesucht und so landete sie hier.

11.04 Uhr - tägliches Vormittagsschläfchen


12 Uhr - Mittagessen (Wirsing)


12.05 Uhr: Ausflug in den Garten


13 Uhr - Siesta im Gehäge


14 Uhr - ab in den Garten, Schneegestöber




14.30 Uhr - Es war so anstrengend..




Ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent! Habt es gut.

Eure Tatjana <3

No Comments Yet, Leave Yours!