21. Oktober 2017

Island - Whale Watching bei Reykjavík und kostenlose Parkplätze


Einer meiner größten Träume erfüllte sich in Island: ich durfte zum ersten mal in meinem Leben freilebende Wale und Delphine sehen. Das stand auch auf meiner Bucket List.

Da wir den Süden Island besucht haben, fiel uns die Wahl leicht: wir buchten eine Wale Whatching-Tour von Reykjavík aus. Obwohl es ja immer heißt, es wäre besser nach Húsavík zu fahren. Husavik ist DER Ort schlechthin für Walbeobachtungstouren. Es gibt dort sogar ein Walmuseum (Hvalasafnið á Húsavik). Da Húsavík aber im Norden Islands liegt und 472 km von Reykjavík entfernt ist, war uns das doch zu weit..

Wir haben die Tour bei Elding gebucht und sind sehr zufrieden gewesen. Gebucht habe ich bereits ein halbes Jahr vorher, aber man kann es sicherlich auch später machen.

Aber von Anfang an..

Vorher informierte ich mich über kostenlose Parkplätze in Reykjavík.

Kostenlose Parkplätze in Reykjavík

- am Alten Hafen in der Rastargata

- bei der Hallkrimskirkja (Kirche)


Je nachdem, was man anschauen möchte. Für uns war der Alte Hafen perfekt, weil genau dort die Wale Watching-Schiffe lagen. Zudem ist dort auch die wunderschöne Harpa (das Konzerthaus von Reykjavik).

Harpa in Reykjavík

Also Tickets abgeholt (der Stand dafür ist auch am Alten Hafen) und noch etwas treiben lassen. Wir hatten ja bestes Wetter die Woche: Sonnenschein, Windstille und 12 Grad (Anfang September). Also googelte ich nach einem Eiscáfe. Das zweitbeste Eis gibt es laut google am: Alten Hafen. Na, dann nichts wie hin ;) Leider ist Eis in Island teuer: 450 Kronen für eine Kugel (3,50 Euro). Aber mein Sohn und ich gönnten uns jeweils eine. 



Da dies auch keine Werbung ist, dürft ihr selber googeln, wo genau der Eisladen Valdis ist :)
Dann mußten wir aber auch schon weiter, das Schiff wartete schon.

Noah bekam eine Rettungsweste an und wir Erwachsene durften uns selber entscheiden, ob wir auch eine nehmen. Wer möchte, kann auch einen dieser warmen Ganzkörperanzüge anziehen.

Kleidung bei einer Whale Whatching Tour

Ich empfehle eine warme, wasserfeste und winddichte Jacke mit Kapuze sowie Mütze und Schal und eine winddichte Hose. Handschuhe nur bei schlechtem Wetter. 


Die Tour dauerte 3 Stunden, die Zeit verging aber wie im Flug. Denn nach ca. 45 Minuten wurde uns gesagt, dass Wale in der Nähe wären..

Wale auf 6 Uhr..
Leider habe ich kaum einen mit meiner Kamera erwischt, hier eine Flosse, kurz bevor er wieder abtauchte:


Und hier etwas verschwommen:


Es waren einige, die immer wieder an die Oberfläche kamen und das war ein unbeschreibliches Erlebnis. Die Delphine waren noch schneller..

Man sagte uns, dass die Schiffe nie länger an einem Ort sein dürfen, wo sich Wale befinden, damit man deren Futter nicht vertreibt. Also ging es bald zu einem anderen Platz, wo wieder Wale auftauchten!

Café am Alten Hafen in Reykjavík

Nach der dreistündigen Tour hatten wir das große Bedürfnis nach einem Kaffee.. Schon vormittags fiel uns eines auf, das wir ausprobieren wollten:


Wegen des Feuers in der Mitte, das nachmittags aber leider nicht mehr brannte.


Trotzdem war es schön gemütlich und warm. Die Preise waren auch ok. So gönnten wir uns jeder eine Tasse Kaffee oder heiße Schokolade. 

450 Kronen sind etwa 3,50 Euro (Stand September 2017)
 Als wir die Toilette suchten, sahen wir, dass das Café zum Hotel Reykjavík Marina gehört (keine Werbung). Die Einrichtung dieses war so schön, dass wir dort sofort buchen würden, hätten wir genug Geld dafür.


Übrigens: es gibt gleich neben der Valdis Eisdiele ein großes Walmuseum: "Whales of Iceland". Adresse: Fiskisló∂ 23-25, Reykjavík 101.

Anschließend fuhren wir zu einem Postamt in Reykjavík, da ich noch Postkarten abschicken wollte. Das ist mein Tipp des Tages an euch: 

Geht zum Postamt!

Denn dort sind nur Isländer. Kunden wie Angestellte. Das ist Island pur, so witzlos es auch klingt. Aber an den Hot Spots sieht man ja nur Touristen. Hier nicht.
Man muß eine Nummer ziehen und warten bis man dran ist. 
Isländer machen angeblich alles auf den letzten Drücker. So auch einkaufen oder zur Post gehen. Daher war es auch recht voll dort kurz vor Schließung am Abend.
Ein echtes Erlebnis für einen Touri und dazu fast kostenlos ;)

Eure Tatjana <3

Hier geht es zu meinem Bericht über den Golden Circle: KLICK
und zur Tour zum Gletschersee Jökulsárlón: KLICK



MerkenMerken

No Comments Yet, Leave Yours!