7. Mai 2017

Rhababerkuchen vom Blech backen - wer mag vegan



Rhababertime!
Und ich habe so ein neues tolles Kuchenblech, dass ich endlich mal ausprobieren möchte.
Also los gehts..

Zutaten für ein normales Backblech (30x40 cm):

4-5 Rhababerstangen (alle gleich dünn)
350g Mehl
1 Pk. Backpulver
200g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
100g gemahlene Mandeln
280ml Milch oder Pflanzenmilch
100ml geschmacksneutrales Öl (zb billiges Rapsöl)

Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Das Backblech anfeuchten und Backpapier drauflegen (so klebt es ein wenig) und den Rhababer waschen. In etwa 5-7 cm lange Stücke schneiden (je nachdem, wie groß die Kuchenstücke werden sollen).

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Mandeln) in einer Schüssel verrühren und anschließend die nassen dazugeben (Milch oder Pflanzenmilch und Öl). Alles gut vermischen und auf das Backblech geben. Schön glattstreichen und die Rhababerstücke drauflegen (nicht reindrücken).
Für 45 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen.

Fertig :)

Das Rezept habe ich übrigens auf dem Blog Cakeinvasion von der lieben Shia gefunden und ein wenig abgewandelt. Ein bezaubernder Blog über die vegane Küche.. Schaut mal rein! :)

Eure Tatjana <3



MerkenMerken

Kommentare:

  1. Mmmhhh das sieht ja wirklich gut aus! Und da ich vegan koche/backe muss ich mir dein Rezept notieren ;-)
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tatjana,
    anhand Deines Rhabarbarkuchen-Rezeptes habe ich gerade Deinen Blog entdeckt.
    Rhabarber habe ich gerade jede Menge im Garten. Da freue ich mich über jedes neue Rezept. Wenn ich statt des Bleches eine Springform nehmen möchte, müßte ich die Mengen dann halbieren?
    Da wir schon zwei Dinge gemeinsam haben (Garten + Backen) trage ich mich auch gleich in Deine Leseliste ein.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen