8. April 2017

Faltenbrot mit Bärlauch oder anderen Kräutern/Knoblauch als Grillbeilage




Ich darf hiermit feierlich die Grillsaison eröffnen.. (spätestens jetzt). Das milde Wetter läd doch sehr zum grillen ein. Und meine liebe Nachbarin hat dann auch noch gefragt, ob wir was von ihrem Bärlauch aus ihrem Garten haben wollen. Da sage ich doch nicht nein!
Ich habe zwar selber nun seit ein paar Wochen auch einen angesiedelt, bis der sich aber vermehrt hat, das dauert noch.

Das Faltenbrot kann man übrigens auch mit allen anderen Kräutern machen, die man zur Hand hat. Oder auch nur Knoblauch.. Je nach Geschmack!

Eigentlich hatte ich keine Lust, das Rezept zu verbloggen (Faulheit), da das Faltenbrot dann aber so fluffig und lecker geworden ist (es hat sogar meiner Nachbarin geschmeckt, obwohl sie keinen Bärlauch mag), habe ich doch noch schnell ein paar Fotos gemacht, bevor es ganz weg war ;)

Das Rezept habe ich bei küchengötter.de gefunden.

Und so gehts:

Zutaten:

325ml Milch
1 TL Zucker
500g Mehl
100g Bärlauch oder andere Kräuter (zb Majoran..) oder 4-5 Knoblauchzehen
Salz
20g Hefe (ein halber Würfel)
225g zimmerwarme Butter

1 Kastenform (Länge ca. 30 cm)
1 Backpapier
etwas Alufolie
Mehl zum Kneten und ausrollen

Die Milch in der Mikrowelle etwas erhitzen bis sie lauwarm ist und die Hefe hineinbröckeln. Den Zucker dazugeben und alles rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Muß aber nicht zu 100% sein. Wenn noch kleine Hefeteilchen herumschwimmen, es funktioniert trotzdem.

Das Mehl und einen TL Salz vermischen und die Hefemilch dazugeben. Mit einem Rührgerät verrühren bis ein Teig entstanden ist (sehr klebrig). Diesen an einem warmen Ort für 45 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Derweil kannst du den Bärlauch oder die Kräuter waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Bzw. wenn du dich für Knoblauch entschieden hast, diesen klein schneiden.
Die zimmerwarme Butter cremig rühren und die Kräuter/Bärlauch/Knoblauch darin verrühren.

Die Backform etwas feucht machen und das Backpapier hineinlegen. Den Backofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Wenn der Teig sich verdoppelt hat, dann nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Er sollte jetzt die Maße 50x40 cm haben, es ist aber ok, wenn es irgendwas unförmiges dazwischen wird, wie bei mir ;)
Dann die Kräuterbutter darauf verteilen und alles längs (ca. 8cm) in Streifen schneiden.
Diese Streifen wie eine Ziehharmonika falten und in die Backform stellen.
Nun nochmal 15 Minuten gehen lassen und dann in den Ofen schieben.

Für 45-50 Minuten backen. Wenn die Oberfläche zu früh braun wird, einfach etwas Alufolie darauf legen.

Fertig!

Am besten am gleichen Tag geniessen, dann ist es schön fluffig und leicht.

Eure Tatjana <3




No Comments Yet, Leave Yours!