28. November 2015

Millennium Garden Teil 2 - Gärten von Piet Oudolf


Im Sommer waren wir für ein paar Tage in England und der Weg führte auch an dem Pensthorpe Park vorbei. Der liegt in Norfolk, Ostengland und hat einen der schönsten Gärten, die ich bis jetzt gesehen habe. Seitdem können mich andere Gärten nicht mehr so wirklich überzeugen ;)
Deswegen gibt es heute einen zweiten Beitrag vom Millennium Garden, den Piet Oudolf designet hat. Lehnt euch zurück und genießt die Bilder..








25. November 2015

Backen in der Adventszeit - Toffifee-Spekulatius-Muffins


Karamell, Schokolade und Nüsse.. mit einem Hauch Spekulatius verfeiert leckere Adventsmuffins.
Mit einer heissen Tasse Schokolade dazu nach einem langen Spaziergang am Fenster die Schneeflocken zählen.

Ihr wollt auch?
Hier gehts zum Rezept:

Zutaten:
250g Mehl
100g Zucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Salz
1 Ei 
6 EL Öl
250ml Milch
5 Spekulatiuskekse
10 Tofifee

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die trockenen Zutaten, wie Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und eine Prise Salz, vermischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Milch und Öl miteinander verrühren. Nun das Mehlgemisch hinzugeben und zu einem Teig rühren.
Die Spekulatiuskekse in eine verschliessbare Tüte geben (ich nehme gerne die, die man auch für die Flüssigkeiten im Flughandgepäck benutzt) und mit dem Nudelholz zerkleinern. Tofifee klein schneiden und alles zum Teig geben. Jetzt kannst du alles in die Muffinförmchen verteilen (entweder aus Silikon oder gefettete Formen).
30 Minuten backen, fertig!

Eure Tatjana <3



21. November 2015

Novembergarten - Gräser, Stockrose, Phlox, Kokardenblume, Rudbeckia

Wer hätte es gedacht? Dass die erste Novemberhälfte so sonnig und warm werden würde? Und da der Sonnenaufgang zu einer immer humaneren Zeit stattfindet, bin ich letztes Wochenende ausgeschlafen (!) rausgestiefelt und musste unbedingt die güldene Novembersonne einfangen.
Hier also nochmal ein paar schöne Herbstbilder vor dem ersten Schnee ;)


Die Stockrose "Parkallee" will das ganze Jahr durchblühen..


Rutenhirse mit Gelbfärbung


Es war einmal ein Phlox..


Die Kokardenblumen fühlen sich im November auch noch wohl.


Stillleben mit dem Sonnenhut (Rudbeckia)


Eure Tatjana <3

19. November 2015

Rosarote Mini Gugl - Backen mit Farben





Lehnt euch mit einer heissen Tasse Schokolade und rosa Mini Gugls zurück :) 

Hier geht es zum Rezept:

Zutaten:

125g Butter
150g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Orangenabrieb
250g Vanillejoghurt
250g Mehl
2TL Backpulver
1/2 TL Natron
Prise Salz
1 Pk. rosa Candy Melts
Kokosfett (zb Palmin)
weisse Streusel
5-6 schwarze Candy Melts

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter und Zucker verrühren, die Eier dazugeben sowie nach und nach den Orangenabrieb und den Vanillejoghurt.
In einer extra Schüssel das Mehl mit Backpulver, Natron und dem Salz vermischen und zum Teig geben.
In die Mini Guglförmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.

Abkühlen lassen und die rosa Candy Melts in der Mikrowelle schmelzen lassen (immer wieder für eine halbe Minute, kontrollieren ob schon weich und wieder für eine halbe Minute). Sind sie zu zäh, was meistens der Fall ist, dann Kokosfett dazugeben. 
Die Mini Gugl damit bestreichen und mit weissen Streuseln oder kleingehackten schwarzen Candy Melts verzieren.

Fertig!

Eure Tatjana <3



https://www.pinterest.com/pin/291678513346138228/

14. November 2015

Die Schattenseite der Insel Mainau - Hortensien, Herbstanemonen, Gräser, Perovskia


Der letzte Beitrag beschrieb die Insel Mainau im Allgemeinen. Heute zeige ich sie euch im Speziellen: der Schattenseite. Genauer gesagt der Hortensiengarten und der silberne Garten. Ich muss nachher mal nachlesen, ob sie einen Namen haben. 
Wir haben sie zufällig auf dem Weg zum Schiff entdeckt, als wir nichtsahnend statt nach rechts nach links gegangen sind. In der goldenen Abendsonne des Herbstes entstanden dabei traumhafte Bilder:










Eure Tatjana <3

Hier geht es zum Link

11. November 2015

Mandelkekse - Backen mit Nüssen


Nein, es ist noch nicht Weihnachten, nein, nein.. Kopfschüttel. Noch haben wir einen sonnigen, warmen November, goldener November, das neue Wort? ;) Egal, genießen! Solange es geht! 
Was dabei herausgekommen ist, sind herbstliche Mandelkekse. Superzart zergehen sie gleich auf der Zunge und sind einfach herzustellen.

Hier geht es zum Rezept:

150g Butter
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
200g Mehl
100g gemahlene Mandeln
1 Keksaustechform 

Zuerst Butter, Salz und Zucker miteinander verkneten, dann das Eigelb dazugeben und zum Schluß Mehl und Mandeln. Alles gut durchkneten, bis ein Teig entsteht. Diesen eine halbe Stunden in den Kühlschrank stellen und danach ausstechen.
Bei 175 Grad im Backofen 5-10 Minuten backen.
Fertig!

Eure Tatjana <3


https://www.pinterest.com/pin/291678513346138370/

7. November 2015

Alice in Wonderland Cake - Backen mit Fondant


Alice im Wunderland, wer kennt sie nicht, die Geschichte.. Was ich schon länger mal machen wollte: eine Schokotorte mit dem Thema! Und welcher Anlass eignet sich mehr wie die Geburtstagsparty meiner lieben Freundin Ramona! Letztes Jahr überraschte ich sie mit einer Nightmare before Christmas-Torte, dieses Jahr habe ich sie vorher gefragt ;) Sie ist begeistert von der Idee, also los gehts!

Für die Schokoböden nehme ich den gleichen Teig wie für die Ritterburgtorte (20 cm Durchmesser Kuchengrösse):

4 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200ml Öl
200ml Schokomilch
300g Mehl
1 Pk Backpulver
30g Backkakao (ungesüsst)


Füllung:

Erdnussbutter
Karamellsirup
Nutella
Karamell-Schokoriegel


Aussencreme:

125g Butter (zimmerwarm)
130g Puderzucker
30g Backkakao
100g Zarbitterschokolade
50g Vollmilchschokolade


Verzierung:

100g weißer Fondant
100g rosa Fondant
100g mintfarbender oder grüner Fondant
50g grauer Fondant



Backofen auf 160 Grad vorheizen. Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren, bis sich das Volumen verdoppelt hat, Öl und Schokomilch hinzufügen, das Mehl mit dem Backkakao und den Backpulver in einer extra Schüssel vermischen und unter den Teig heben. Alles in zwei ca. 20 cm grosse gefettete Kuchenformen geben und 45 Min. backen.

Auskühlen lassen, die Böden jeweils einmal quer durchschneiden und mit Karamellsirup beträufeln. Nutelle draufstreichen und mit zerbröselten Schokokaramellriegelstücken bestreuen. Der letzte Zwischenboden bekommt nur Karamellsirup und Erdnussbutter.

Für die Creme die Schokolade schmelzen (Mikrowelle oder Wasserbad), abkühlen lassen, Butter, Puderzucker, Backkakao vermischen und die Schokolade hinzufügen.
Damit die Aussenwände der Torte bestreichen sowie den Deckel.

Mit dem Fondant die Torte verzieren. Für die Schmetterlinge gibt es Ausstechformen, den Rest kann man gut mit der Hand formen. Gleich auf die Torte drücken und die Torte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Fertig!


Diese Schokotorte hat mir bis jetzt von allen übrigens am besten geschmeckt!



Eure Tatjana <3



https://www.pinterest.com/pin/291678513346006804/