31. August 2015

Impressionen aus Illertissen - Tolle Pflanzkombinationen und Gartengestaltung





In der letzten Augustwoche war ich mal wieder in Illertissen bei der Staudengärtnerei Gaissmayer und habe mich inspirieren lassen..


Natürlich wollte ich eigentlich nur eine Silberkerze (Cimicifuga), welche ich schon seit Jahren haben möchte, mich aber nie getraut habe zu kaufen, da sie eine Schattenpflanze ist und ein bischen giftig. Dann wurden es aber doch noch ein paar Zaungucker, wie zb hohe Astern und hoher Phlox. Die nette Mitarbeiterin versicherte mir dann noch, dass die Silberkerze nicht sooo giftig seie, man sollte sie nicht essen. Sie bekam dann auch ein Schattenplätzchen ganz weit hinten im Beet, wo mein Sohn nicht vor hat zu spielen. 


Vom zb Fingerhut (Digitalis) würde ich dann doch die Finger lassen, der ist hochgradig giftig. Da fällt mir ein, es steht noch ein Beitrag über Kinder im Garten/Giftige Pflanzen aus.

Ein paar Bilder aus dem Schaugarten zur Inspiration:











Eure Tatjana <3

Kommentare:

  1. Wow, Du hast uns wieder wundervolle Eindrücke mitgebracht! Die Ligularia ist ein Prachtstück. Aber da, wo die hier gut wachsen, ist die Schneckenpopulation am Größten und deren Leibspeise ist Ligularia noch vor den Hostas.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, leider ist die Ligularia eine Schneckenpflanze.. Bin gespannt, wie das wird, wenn mal eine in meinem Garten steht.. Meine Hosta lebt noch.. ;)
      Viele Grüsse,
      Tatjana

      Löschen
  2. Schade, dass Illertissen so weit im Süden liegt. Sonst hätte ich mich dort gern einmal umgesehen.
    Die Blütenfülle im Herbst ist so schön.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Danke für die tollen Eindrücke.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Impressionen hast du mitgebracht, das zweitletzte Bild mit den Echis ist ja klasse. Auf giftige Pflanzen im Garten habe ich während der Kinderzeit auch verzichtet, aber nun dürfte der Fingerhut schon lange wieder, nur will er nicht so recht.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Hm, steht der Fingerhut im Halbschatten? In nicht austrocknender Erde? In meinem früheren Garten ging er gut, jetzt glaube ich würde es nicht mehr so funktionieren, habe nun einen trockenen Sonnengarten.
      LG, Tatjana

      Löschen
  5. Ich habe bei Gaissmayer eine Silberkerze gekauft, aber im ersten Jahr ist sie im Schatten hinter dem Quittenbaum im August abgestorben. Den Wurzelballen habe ich ausgegraben und in den lichten Schatten unter die Kiefer gesetzt. Da wuchs die Silberkerze im Frühjahr gleich viel besser. Sogar die ersten Blütenknospen kamen im Sommer. Aber dann das selbe Problem wie im Vorjahr: die Blätter wurden nach und nach trocken und starben ab. Ich hab keine Ahnung warum. Ich hoffe, du hast mehr Glück mit der Silberkerze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hoffe ich mal, das ich mehr Glück habe mit der Silberkerze! Habe sie zuerst in den Halbschatten gesetzt, da war sie aber kaum zu sehen. Nun steht sie neben dem Wasserdost vor einem Nadelbaum und ist in Blüte gut zu sehen. Da der Wasserdost auch viel gegossen werden will, hoffe ich auf einen guten Standort. Wenn nicht, dann eben nicht ;)
      Habe gelesen, dass die Blätter trocknen, wenn die Erde nicht feucht genug ist.
      Viele Grüße, Tatjana

      Löschen