28. Dezember 2015

Backen für Silvester - New Yorker Cheesecake

  

Wollt ihr auch mal einen so richtig cremigen, leckeren New Yorker Cheesecake essen? Geht total schnell und ist zb ein tolles Mitbringsel zur Silvesterparty.. Er muß allerdings vorher noch ca. 6-8 Stunden im Kühlschrank ziehen.. Das ist kein Problem? Dann kannst du loslegen, hier ist das Rezept:

150g Butterkekse
50g Zucker
100g Butter, flüssig

6 Eier
300g Zucker
900g Frischkäse, zimmerwarm
250g Schmand
250g Sahne
1 Zitrone (Saft)
1 Pk. Vanillezucker
2 EL Mehl (gehäuft)

evlt. Goldpuder, essbar
Pinsel

Kekse in einer Plastiktüte mit dem Nudelholz kleinmachen (oder das Kind drauf rumspringen lassen ;)) Dann mit der flüssigen Butter und dem Zucker vermischen und in die Springform geben. Glatt drücken und im Kühlschrank kühl stellen.
Den Backofen auf 220g vorheizen.
Für die Füllung die Eier, den Zucker, den Frischkäse, den Schmand, die Sahne, den Vanillezucker und die zwei EL Mehl verrühren (bei mittlerer Geschwindigkeit, sonst entstehen zuviele Bläschen) und in die Springform geben.
Den Kuchen für 15 Minuten bei 220 Grad backen und danach auf 135 Grad runterschalten. Jetzt für eine Stunden im Ofen lassen. 
Danach den Ofen komplett ausmachen und den Kuchen für 2 Stunden drinnenlassen. Die Ofentüren derweil nicht (!) aufmachen!
Nach der angegebenen Zeit den Kuchen bis zum Verzehr ca. 6-8 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr noch, wie ich, ein bischen Goldpuder mit dem Pinsel verteilen.

Fertig!





Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Eure Tatjana <3

23. Dezember 2015

Backen für Weihnachten - Lebkuchentorte (glutenfrei und lactosefrei)




Sucht ihr noch eine Last-Minute-Torte fürs Fest? Dann ist diese genau richtig ;) Am Tag davor kann man schon die Böden backen und muss am Festtag nur noch dekorieren. Man kann die Torte auch einen Tag vorher schon fertig stellen, dann ziehen die Gewürze noch gut durch.

Eigentlich habe ich es nicht so mit glutenfrei usw., aber weil eine liebe Freundin genau das und Lactose seit kurzem nicht mehr verträgt, habe ich mich darin versucht. Und es ist garnicht so schwer..
Durch meine letzte vegane Phase habe ich sowieso schon Vorkenntnisse in lactosefreien Lebensmitteln, also auf ans Werk ;)

In Klammern schreibe ich euch auf, welche konventionellen Zutaten ihr stattdessen verwenden könnt, wenn ihr die speziellen Dinge nicht im Haus habt. Schaut beim Backpulver nach den Zutaten, zb das von ja! hat Stärke aus Mais.

Zutaten für eine hohe (18-21cm) Torte:

4 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200ml Öl
200ml lactosefreie Milch (oder normale Milch)
300g Buchweizenmehl (oder Weizenmehl)
1 Pk Backpulver von ja!
2TL Lebkuchengewürz
20g Backkakao

Creme:
250g Alsan bio Magarine, zimmerwarm (oder Butter)
30g Backkakao
250g Puderzucker

Verzierung:
eine Rolle Fondant, weiss
glutenfreie Lebkuchenherzen
und Rentiere (oder normale)
1 Eiweiß
150g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
etwas Alsan Magarine (oder Butter)
Satinband, weiß
Stecknadeln

Backofen vorheizen (160 Grad). Zwei 18-21cm Kuchenformen einölen. Eier und Zucker verrühren, bis sich die Masse verdoppelt hat. Vanillezucker, Öl und Schokomilch hinzufügen und untermischen. In einer seperaten Schüssel das Mehl, das Backpulver, das Lebkuchengewürz und den Backkakao vermischen und zu dem Teig geben. Alles in die zwei Backformen verteilen und 45 Minuten backen.
Danach abkühlen lassen.

Für die Creme die zimmerwarme Alsan Magarine mit dem Backkakao und dem Puderzucker verrühren und gleichmässig auf die Torte streichen. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Den Fondant ausrollen, heute habe ich mal einen fertig gerollten verwendet, und auf die Torte legen. Schön fest streichen und ein weißes Satinband um das untere Ende binden.

Jetzt kannst du für den Zuckerguss das Eiweiß, den Puderzucker und den Zitronensaft aufschlagen und in eine Spritztüte oder ähnliches geben. Habe mir selber diese roten Dinger von Tchibo geholt, damit klappt das auch gut. Nun verzierst du die Lebkuchenherzen und klebst sie vorsichtig mit Alsan Magarine oder Butter als Klebemittel an die Torte.
Mit dem Zuckerguss kannst du die Torte noch ein bischen verschönern, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt ;)

Für die Lebkuchen, die auf der Torte stehen, habe ich Stecknadeln als Standhilfe genommen. Du kannst sie aber auch hinlegen.
Die Torte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Fertig!



Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit!
Nehmt euch immer wieder etwas Zeit, um in Ruhe aus dem Fenster zu schauen, Musik zu hören und euch zu entspannen. Ich weiss, mit Kindern schwierig.. aber die können ja mal mit dem Papa auf den Spielplatz gehen ;)

Eure Tatjana <3








20. Dezember 2015

Backen für Weihnachten - Spekulatiustorte mit Schokolade



Hmmm, wer Spekulatius mag, für den dürfte das ein Traum sein.. Sie passt perfekt in die Weihnachtszeit und ist schnell gemacht. Während des Backens haben mein Sohn und ich schon Kekse genascht, jedes Jahr wieder oberlecker ;)
Für den Boden den Ofen auf 160 Grad vorheizen und auf gehts!

Zutaten für die Böden (Durchmesser 18-22 cm):

200g Zucker
4 Eier
1 Pk Vanillezucker
200ml Kinderpunsch
200ml Öl
300g Mehl
1Pk. Backpulver
20 Spekulatiuskekse


Creme:
400ml Milch
50g Zucker
1 Pk. Vanillepudding
200g Nuss-Nougat
250g weiche Butter


Deko:
150g Schokolade
ein bischen essbbares Goldpuder


Ausserdem:
2 18-22cm Backformen


Nachdem du den Ofen auf 160 Grad vorgeheizt hast, verrührst du Zucker und Eier solange, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Dann fügst du Vanillezucker, Kinderpunsch und Öl hinzu. In einer extra Schüssel Mehl und Backpulver vermischen. Die Spekulatiuskekse in einen verschliessbaren Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz draufkloppen. Lass alle Wut raus, die sich angesammelt..
Die Brösel zu dem Mehlgemisch geben und alles in den Teig rühren.
In die gefetteten Backformen verteilen und 45 Minuten backen.
Abkühlen lassen und jeweils einmal quer durchschneiden.

Für die Creme die Milch in einem Topf erhitzen. Etwas von der Milch mit Zucker und Vanillepuddingpulver vermischen und in die kochende Milch geben. Eine Minute rühren und den zerkleinerten Nuss-Nougat hinzugeben. Nun rührst du solange, bis er flüssig ist. Alles abkühlen lassen. 
Zuletzt die Butter cremig schlagen und mit höchster Stufe unterrühren.
Die Creme auf die Torte streichen und mit der Schokolade verzieren. 
Mit einem Pinsel ein bischen Goldpuder verteilen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Fertig!

Und heute gibts die Gewinner der letzten Woche:

Nr. 16, Samen der Jungfer im Grünen: Alexa Ndra
Nr. 17, Samen der Malve: Angelika Klemm
Nr. 18, Samen der Jakobsleiter: Jasmin Hasenöhrl

Herzlichen Glückwunsch!!!
Bitte schreibt mir eure Adressen, dann kann ich sie euch schicken!

Eure Tatjana <3








18. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 18



Heute gibt es zum letzten mal in diesem Jahr etwas zu gewinnen: Samen der Jakobsleiter oder Himmelsleiter (Polemonium caeruleum).
 Die Jakobsleiter kommt in mehreren Bereichen vor. Einmal in der Bibel, dann in der Oper (Arnold Schönberg), in der Physik (Elektrizität) oder bei der Seefahrt (Strickleiter).
Die Pflanze ist hier heimisch, und hat blaue oder weiße Blüten, welche sich von Juni bis Juli öffnen. Sie ist etwa 60 - 80 cm hoch und mag es gerne sonnig bis halbschattig. Bei Bienen sehr beliebt.

Photo mady by Wouter Hagens, wikipedia

Alles, was du dafür tun musst, um zu gewinnen, ist:

- schreibe beim dazugehörigen Facebookbeitrag einen Kommentar und schon landest du im Lostopf.

Viel Glück!!!

 Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.

Eure Tatjana <3

17. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 17


 Und weiter gehts mit der Verlosung! Diesmal gibt es Malvensamen (Malva moschata). Wer kennt sie nicht? Die Schwester der Stockrose mit den zarten, rosanen Blüten. Sie ist anspruchslos, passt auch gut in den Gemüsegarten ('Malve im Gemüsegarten lässt den Doktor draußen warten.') und liebt die Sonne, fühlt sich aber auch im lichten Schatten wohl. Sie wird 50-60 cm hoch und blüht von Juli bis September.

Photo mady by Rasbak at nl.wikipedia

 Alles, was ihr tun müsst, um zu gewinnen:
- schreibt auf dem Facebookbeitrag einen Kommentar und schon landet ihr im Lostopf.
Viel Glück!!!
Die Gewinner werden am kommenden Adventsonntag mitgeteilt.
Eure Tatjana <3

16. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 16


 Eine ganz besondere einjährige Blume ist die Jungfer im Grünen. Es gibt keine dankbarere Pflanze, sie säht sich jedes Jahr von selber aus und blüht in einem zarten hellblau-grün, was später zu einem dunkelblau wird. Die filigrane Pflanze ist schneckenresistent und wird ca. 80cm hoch.


Alles, was du tun musst, um die Samen zu gewinnen, ist:

- beim dazugehörigen Facebookbeitrag zu schreiben, warum du gewinnen möchtest.

Viel Glück!!!

Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.

Eure Tatjana <3

13. Dezember 2015

Winterliche Schokotorte - Backen in der Adventszeit


Schokolade pur plus ein paar Blaubeeren.. Wer es nicht ganz so weihnachtlich mag, der mal Pause machen möchte von Lebkuchengewürz und Spakulatiusduft, für den ist die Schokotorte genau das Richtige.
Mit Blaubeeren zusammen ein erfrischender Geschmack. Vielleicht hat auch jemand Geburststag in der Vorweihnachtszeit und möchte keine Weihnachtstorte mit allem drum und dran haben? So auch bei uns der Fall :) Mein Mann hat in meiner Familie als letztes Geburtstag, erst danach beginnt die Weihnachtszeit ;) Ok, mein Sohn (drei) hat dazu schon Weihnachtslieder aufgelegt..

Hier gehts zum Rezept:

Zutaten für den Boden (18-22 cm - Form):
4 Eier
200g Zucker
200ml Öl
200ml Schokomilch
300g Mehl
1 Pk Backpulver
30g Backkakao (ungesüsst)

Karamellsirup (für Eis)
Schokosoße (für Eis)
7-8 Nussschokoladenstückchen

Creme:
180g Schokolade
130g Puderzucker
200g Butter zimmerwarm
50g Backkakao

Verzierung:
2-3 Schachteln Blaubeeren (je 125g)

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Zucker und Eier schaumig rühren, bis sich das Volumen verdoppelt hat, Öl und Schokomilch hinzufügen, das Mehl mit dem Backkakao und den Backpulver in einer extra Schüssel vermischen und unter den Teig heben. Alles in zwei ca. 20 cm grosse gefettete Kuchenformen geben und 45 Min. backen.

Auskühlen lassen, die Böden jeweils einmal quer durchschneiden und mit Karamellsirup und Schokosoße beträufeln. Nutelle draufstreichen und mit zerkleinerten Nußschokostückchen bestreuen. 

Für die Creme die Schokolade schmelzen (über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle) und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die zimmerwarme Butter aufschlafen, den Puderzucker und den Backkakao unterrühren und zuletzt die Schokolade dazugeben. Nun kannst du die Creme auf der Torte verteilen, kleine Unebenheiten ausbessern und zum Schluß alles glattstreichen. In den Kühlschrank stellen und kurz vor dem Verzehr die Blaubeeren drauflegen.
Fertig!

Das Rezept für den Boden ist wieder von dem Wunderkuchen von Tortenlust, nur ein bischen abgewandelt.

Und nun noch die Gewinner der letzten Woche:
Nr. 7: Fran Friedel
Nr. 8: Stefan Fockenberg
Nr. 10: Alexa Ndra
Nr. 11: Mari-ann Darnaux
Nr. 12: Masamune Souls

Herzlichen Glückwunsch!!!

Eure Tatjana <3

12. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 12



Heute kommen meine absoluten Lieblingssommerblumen dran. Sie sind einjährig, mal rosa, mal weiss und wunderschön: die Sommeraster.

Sommeraster, hier in rosa

Sie wird ca. 1m hoch und blüht bis zum Frost in grossen, strahlenförmigen Blüten.
Am besten, man säht sie in kleinen Töpfen auf der Terasse aus und pflanzt sie, wenn sie etwas grösser ist, in ein Sonnenbeet. Meine blühen entweder rosa oder weiß.
Alles, was du dafür tun musst, um die Samen zu gewinnen, ist:

- beim dazugehörigen Facebookbeitrag zu schreiben, warum du gewinnen möchtest.

Viel Glück!!!

Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.

Eure Tatjana <3

11. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 11



Wer hat Lust auf ein mystisches, edles, schwarzes Beet? Und noch nicht alle Pflanzen beisammen? Keine Idee, was dazu passen könnte? Wie wäre es mit der samtigen, dunkelroten Gladiole?
Du kannst sie jedes Jahr im Mai woanders hin pflanzen und dann sich selber überlassen. Sie ist schneckenresistent, liebt die Sonne und wird ca. 1 Meter hoch. Am schönsten schaut sie in einem Grüppchen aus, zb an einem Zaun.
Heute könnt ihr 5 Gladiolenknollen gewinnen!
Was ihr dafür tun müßt:

- bei dem dazugehörigen Facebookbeitrag einen Kommentar schreiben, dass ihr sie gewinnen wollt.



Viel Glück!!!

Am kommenden Adventssonntag werden die Gewinner bekannt gegeben!

Eure Tatjana <3

10. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 10



Heute könnt ihr eine wunderschöne, geheimnisvolle und dunkelrotviolette Dahlie gewinnen. Bei Abholung gerne auch mit Topf und Erde. Sie passt wunderbar in ein edles, mystisches, schwarzes Beet oder in einen Topf auf die Terasse. Was ich auch gerne mache: den Topf im Hochsommer auf leergewordene Beetbereiche im Hintergrund stellen. Wenn zum Beispiel der Allium (Zierlauch) oder die Steppenkerze eingezogen ist..


Alles, was ihr dafür tun müsst:
- beim dazugehörigen Facebookbeitrag schreiben, warum ihr gewinnen wollt.
Viel Glück!!!

Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.
Eure Tatjana <3

9. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 9


Winterzeit ist Planzeit für Garten und Beete..
Für alle, die irgendwie keine Ideen haben oder vor unlösbaren Problemen stehen (zu dunkel, zu trocken, zu viele Schnecken..) heute könnt ihr euch zurücklehnen und einen Pflanzplan für ein Beet gewinnen!



Wenn du einen gewinnen möchtest, mußt du nur:

- beim dazugehörigen Facebookbeitrag einen Kommentar schreiben, warum du gewinnen möchtest.

Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.

Viel Glück!!!

Wer keinen Bock auf die nervigen Gewinnspiele hat, kann auch einfach nur meine Pflanzpläne durchstöbern.


Eure Tatjana <3

8. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 8



Heute wird es für alle interessant, die es im Garten etwas wilder mögen. Die Karde ist etwas besonderes.. Als majestätisch und wunderschön kann man die zweijährige Pflanze beschreiben. In diesem Beitrag habe ich bereits über sie geschrieben.



Wer die Kardesamen gewinnen möchte muss nur folgendes machen:
- schreibe auf dem dazugehörigen Facebookbeitrag, warum du sie gewinnen möchtest.

Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben!

Viel Glück!!!

Eure Tatjana <3

7. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 7


 Alle, die rosa lieben aufgepasst!
Vor ein paar Tagen hatten wir eine recht dunkle Akeleienart, heute ist alles rosa, rosa, rosa..
Ihr könnt diesmal die Samen der Akelei Nora Barlow gewinnen!

Photo mady by woodandreborn.at; Akelei "Nora Barlow"
Auch sie ist eine besondere unter den Akeleien. Gefüllt und in zart rosagrünem Blumenkleid blüht sie im Mai im Halbschatten mit den anderen Stauden um die Wette..
Sie ist meist zweijährig, versamt sich aber gerne.
Im Beet passt sie gut zu...

Alles, was ihr dafür tun müsst:

- einen Kommentar zu dem Facebookbeitrag schreiben, dass und warum ihr sie gewinnen wollt
 
Der Gewinner wird kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.

Viel Glück!!!

Eure Tatjana <3

6. Dezember 2015

Backen zu Nikolaus - Nikolausgugl!

HOHOHO! Und ward ihr alle brav? ;) War der Nikolaus schon da? Alle Strümpfe befüllt mit Schokolade, Mandarinen und Nüssen?
Mein Sohn hat sich riesig gefreut! Im Schlafanzug hat er frühmorgens vor der Tür seine befüllten Schuhe gefunden und die Hälfte bereits aufgegessen. Frühstück fällt heute aus..



Passend dazu habe ich Nikolausgugl gebacken. 
Hier das Rezept:

Zutaten:
250g Mehl
100g Zucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Salz
1 Ei 
6 EL Öl
250ml Milch
5 Spekulatiuskekse
250g rote Cake Melts
100 weiße Schokolade
weiße Zuckerstreusel

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die trockenen Zutaten, wie Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und eine Prise Salz, vermischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Milch und Öl miteinander verrühren. Nun das Mehlgemisch hinzugeben und zu einem Teig rühren.
Die Spekulatiuskekse in eine verschliessbare Tüte geben (ich nehme gerne die, die man auch für die Flüssigkeiten im Flughandgepäck benutzt) und mit dem Nudelholz zerkleinern.Alles zum Teig geben. Den Teig in die Mini-Gugl-Förmchen verteilen (entweder aus Silikon oder gefettete Formen) und
30 Minuten backen, fertig!


Und ja.. da war ja noch was! Die Gewinner der letzten Adventskalendertürchen:

1. Türchen: Die Kupferfenchelsamen hat gewonnen: Ute Sembach

2. Türchen: Die 10 Cake Pops hat gewonnen: Susann Scholze

3. Türchen: Die Akeleisamen hat gewonnen: Cordula Fehling


Herzlichen Glückwunsch!!!

Schickt mir bitte eure Adresse per PN zu.


Eure Tatjana <3

5. Dezember 2015

Nr. 5: Buchtipp Gartenfotografie

Adventskalendertürchen Nr. 5:

Heute möchte ich euch gerne eines meiner liebsten Bücher vorstellen, in welches ich immer wieder gerne hineinschaue. Es hat mir bei der Blogfotografie im Bereich Garten sehr geholfen.
Denn aller Anfang ist schwer ;) Man macht gerne Fotos von seinen Blumen und ist stolz wie Bolle, weil Rose X gerade so toll blüht, aber dann schauen es garnicht so toll aus, wie in der Realität.. Was mache ich falsch? Auf was muß ich achten? 
Kleine, einfache Tipps reichen aus, um Fotos einfach nur fantastisch aussehen zu lassen. Mit bezaubernden Beispielbildern und verständlichem Text schreibt der Autor, worauf man achten muß, erklärt Begriffe wie Makrobrennweite, die Symmetrie der Fotogeometrie, wie wichtig das Licht ist oder die fotografischen Störenfriede.
(Bildquelle: FRANZIS)

Morgen gibts die Gewinner von Türchen 1 - 4! Und leckere Nikolausmuffins.. lasst euch überraschen!

Eure Tatjana <3

4. Dezember 2015

Stempelkekse - Backen in der Adventszeit

Stempelkekse sind dieses Jahr ja DER Renner.. habe selber zugeschlagen, als es sie in der Vorweihnachtszeit in einem Drogeriemarkt mit allem drum und dran gab. Holzstempel mit mehreren Stempeln zum wechseln, runde Ausstechform und alles für wenig Geld.
Nun fehlt nur noch das ideale Stempelkeksrezept. 
Nach mehreren Anläufen und Rumprobieren hat mich dieses am meisten überzeugt:


Zutaten:

150g zimmerwarme Butter
1 Prise Salz
100g Zucker
2 EL Zitronensaft
1 Ei
300g Mehl


Butter mit Salz und Zucker verrühren, Zitronensaft und Ei hinzufügen und zum Schluß mit dem Mehl verkneten. Nun kannst du den Teig entweder für 1 Stunde in den Kühlschrank legen, oder, mein Trick, wenn man ungeduldige Kinder haben, die ja JETZT backen wollen und nicht in einer Stunde: den Teig für eine halbe Stunde ins Gefrierfach legen.

Nach der angegebenen Zeit den Teig nochmal durchkneten, Backofen auf 200g vorheizen, und die Arbeitsplatte bemehlen.
Teig, wie üblich, mit Mehl ausrollen und dann zuerst mit den runden Ausstechformen Kreise ausstechen. In diese den Stempel drücken und aufs Backblech legen (auf welchem bereits eine Lage Backpapier liegt ;)).
Die Plätzchen für ca. 5-10 Minuten in den Ofen geben.

Fertig!

Viel Spaß beim Backen!

Eure Tatjana <3



3. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 3


 Noch geflasht von gestern? Wollt ihr nochmal gewinnen?
Jetzt ist wieder die Gartenfraktion an der Reihe..

Heute gibt es Akeleisamen der Art Black Barlow zu gewinnen! Eine ganz besondere, dunkle und geheimnisvolle Blume, die perfekt in mystische Gärten passt.
Sie ist gefüllt, dunkelrot bis lila und wie alle Akelei meist zweijährig. Das heisst, sie bildet im ersten Jahr eine Rosette und blüht im zweiten Jahr. Sie samt sich gerne aus aber du kannst ihre Samen auch selber in die Wunschbereiche im Garten streuen. Ist das Beet nicht zu heiß und trocken, musst du weiter nichts tun ausser ihr beim Wachsen zuzuschauen ;)


Photo mady by LandGlück; Akelei "Black Barlow"

Alles was du dafür tun musst:

- schreibe zu dem Facebookbeitrag einen Kommentar, dass und warum du gewinnen möchtest


Viel Glück!!!

Eure Tatjana <3

2. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 2



Und schwups, haben wir schon den Zweiten! Und ja, heute gibt es wieder was zu gewinnen:
10 Wunsch-Cake Pops! 


Echte, leckere Cake Pops mit Glasur und Verzierung, die ich dir per Post zu einem Wunschdatum zuschicke.

Alles was du dafür tun musst:
- schreibe beim Facebookbeitrag einen Kommentar, was für Cake Pops du gerne gewinnen wollen würdest und warum

Viel Glück!!!
Der Gewinner wird am kommenden Adventssonntag bekannt gegeben.
Eure Tatjana <3

1. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 1



Willkommen bei meinem kleinen aber feinen Adventskalender! Es warten viele Gewinne auf euch, mal Samen, mal Backzubehör, mal eine Wunschtorte oder Cake Pops.. Lasst euch überraschen!

Heute könnt ihr Samen vom Kupferfenchel "Rubrum" gewinnen! Alles, was ihr dafür tun müßt, ist:

- auf dem Facebookbeitrag einen Kommentar schreiben, warum ihr die Samen gewinnen wollt.


Wer gewonnen hat, seht ihr immer am darauffolgenden Adventssonntag in einem extra Beitrag. Natürlich wird im Zufallprinzip ausgelost.

Kupferfenchel Rubrum mit Blütenknospen

Im Hintergrund das Blattwerk des Kupferfenchels, vorne Echinacea Alba,
eine tolle Kombination

Der Kupferfenchel "Rubrum" ist eine ganz besondere Pflanze. Er ist essbar, man kann seine Samen als Tee verwenden, er riecht wunderbar nach Lakritze und ist von der Blattfarbe her nicht grün, sondern eine Mischung zwischen braun und grau. Man kann mit ihm die extravagantesten Designerbeete erstellen, was man in Beitrag Juligarten gut sehen kann, oder in meinen Pflanzplänen.
Von Juli bis September blüht der ca. 160 cm hohe Riese gelb und wird von vielen Insekten umschwärmt und geliebt. Es ist eine wahre Freude, ihnen dabei zuzusehen :)

Viel Glück!

Eure Tatjana <3

28. November 2015

Millennium Garden Teil 2 - Gärten von Piet Oudolf


Im Sommer waren wir für ein paar Tage in England und der Weg führte auch an dem Pensthorpe Park vorbei. Der liegt in Norfolk, Ostengland und hat einen der schönsten Gärten, die ich bis jetzt gesehen habe. Seitdem können mich andere Gärten nicht mehr so wirklich überzeugen ;)
Deswegen gibt es heute einen zweiten Beitrag vom Millennium Garden, den Piet Oudolf designet hat. Lehnt euch zurück und genießt die Bilder..